Menü

madiko zitatinte

Zitate in Tinte

Zitate regen uns zum Nachdenken an. Im besten Fall sind sie eine Mischung aus Zustimmung und innerem Widerstand. Ein Spiegel, der uns zum Lachen bringt. Zuweilen bringen sie uns dazu, über Sinn und unseren eigenen Beitrag zu einem guten Leben nachzudenken.

Wir kennen die geflügelten Worte berühmter Persönlichkeiten. Die weisen Gedanken unserer Mitmenschen sind uns leider viel zu wenig bekannt. Kluger Köpfe in unserem direkten Umfeld. Ihnen allen höre ich zu. Um besser zu verstehen, was die Welt im Innersten zusammenhält.

Mich interessieren zudem ihre Gesichter. Ich möchte diese Menschen intimer kennenlernen, deren Aussagen zum Teil so viel Wirkung auf mein (Arbeits)Leben haben. Da ich gern zeichne und beim Zeichnen gut Nachdenken kann, lag es nahe, beides miteinander zu verbinden.

Ich freue mich auf den Austausch!

Nun aber erst einmal schauen.

Bleib neugierig!

Foto: zitatinte
Franziska Köppe | madiko

madiko zitatinte 2021

Wir leben in Zeiten des dynamischen Wandels und sind Teil eines umfassenden Ganzen, dessen Komplexität unser Verstehen übersteigt. So klein wir uns angesichts der Herausforderungen unseres Lebens im Großen und Kleinen fühlen – in jedem von uns schlummern ungeahnte Potenziale, die uns helfen können, Orientierung zu finden und Tatkraft zu entwickeln.

Rainer Kossow

Franziska Köppe | zitatinte


veröffentlicht: 2021-03-10
letztes update: 2021-03-10

Ich habe gelernt, dass Leute vergessen, was Du gesagt hast. Sie vergessen, was Du getan hast. Was Menschen jedoch nie vergessen ist, wie sie sich in Deiner Gegenwart gefühlt haben.

Maya Angelou

Franziska Köppe | zitatinte


veröffentlicht: 2021-01-31
letztes update: 2021-01-31

madiko zitatinte 2020

Jeder Mensch hat die Chance auf ein Leben in Freiheit. Die meisten sterben, bevor sie diese Chance wahrnehmen. Sie sterben als Kopien, obwohl sie als Originale geboren sind.

Herwart (Wau) Holland-Moritz

Franziska Köppe | zitatinte


veröffentlicht: 2020-09-08
letztes update: 2020-09-08

Macht ist die Fähigkeit, andere Menschen zu beeinflussen. Sie entsteht mit der Kontrolle über wertvolle Ressourcen und der Fähigkeit, zu belohnen und zu bestrafen. [...] Wer das öffentliche Wohl erweitert, erhält Macht. Das erscheint aus evolutionstheoretischer Sicht sinnvoll. Denn es ist die Aufgabe der Mächtigen, das Überleben und Wohl aller sicherzustellen. [...] Die weniger kollaborativen Machthaber hinterlassen ein geringeres Vermächtnis oder sorgen dafür, dass im Nachgang Aufräumarbeiten stattfinden müssen. [...] Mit anderen Worten: Manche Menschen mögen hervorragend darin sein, kurzfristig Macht an sich zu reißen und auszuüben. Sie werden aber nicht in der Lage sein, die ihnen übertragenen Aufgaben zu erledigen und Langzeitinteressen zu verfolgen.

Maren Urner

Maren Urner


veröffentlicht: 2020-07-25
letztes update: 2020-09-08

Wenn Sie einen Scheißprozess haben und den digitalisieren, dann haben Sie einen scheißdigitalen Prozess. Das Schwierige ist ja nicht die Digitalisierung an sich. Das Schwierige ist die Vereinfachung von Strukturen und Prozessen.

Thorsten Dirks

Thorsten Dirks


veröffentlicht: 2020-04-11
letztes update: 2020-04-11

Eine Arbeitskultur, die gleichzeitig Lebenskultur, Lern- und Gestaltungsraum ist - das wünschen sich nicht nur die Jüngeren. Jetzt, da die Babyboomer älter geworden sind und die nächste Generation nachkommen soll, scheint das Thema nur viel dringlicher zu sein. Schließlich fangen wir an, die ersten Auswirkungen des demografischen Wandels zu spüren. Dieser Kulturwandel hat bereits begonnen. Gleichzeitig haben wir noch viel zu lernen auf dem Weg des Wandels.

Gerhild Vollherbst

Gerhild Vollherbst


veröffentlicht: 2020-03-01
letztes update: 2020-02-28

Bei der Arbeit bin ich präzise, analytisch und schnell, habe hohe Ansprüche an mich selbst. Die im Umgang mit anderen Personen ‚loszulassen‘ ist sehr wichtig. Es erleichtert die Zusammenarbeit erheblich, wenn man anderen Menschen ihren Raum lässt und ihre Arbeitsweisen. Diese Art von Vertrauen erzeugt Verbundenheit.

Achim Riehn

Franziska Köppe | zitatinte


veröffentlicht: 2020-02-23
letztes update: 2020-02-23

Mehr davon? Zur Komplett-Übersicht bitte hier entlang: madiko zitatinte tutti.

Mit mir über zitatinte philosophieren

Mit mir über zitatinte philosophieren

Lässt Dich eines der Zitate nicht mehr los? Oder hast Du auch einfach nur Lust bekommen, Dich mit mir über Lebens- und Arbeitsweiten mit Zukunft auszutauschen? Ich freue mich auf unseren Austausch. Buche direkt einen Termin mit mir:

[ Du wirst für die Buchung zu madiko.com weitergeleitet. ]

Ein erstes Kennenlernen

und um miteinander ins Gespräch zu kommen
am Telefon oder per Video-Konferenz
(40 min, gratis, jedoch nicht umsonst)

Dein Anliegen klären

inklusive Ad-hoc-Beratung zu Deinem Thema rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft.
(60 … 90 min, den Preis bestimmst Du)

Im Dialog sein

Mein Angebot für Partner, steady-Mitglieder und EnjoyWorker
am Telefon oder per Video-Konferenz.
(40 min, gratis, jedoch nicht umsonst)

madiko zitatinte Jahresüberblicke

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarmfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil von zitatinte.

3 bis 4 Mal im Jahr treffen wir uns virtuell, um uns zu den Zitaten und dem, was sie uns bedeuten, auszutauschen.
Dein Beitrag ist zudem die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber und Vorreiter rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren.